Posts mit dem Label Bodymodification werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Bodymodification werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Montag, April 24, 2017

Stretched Lobes I Mein Schmuck für 30mm

Ganz oben ist mein Holzschmuck von van branch. Ein Holztunnel und ein Anker-Plug. Darunter folgt dann alles von Crazy Factory. Ein roter Acryltunnel, ein Totenkopf-Plug, ein roségold Tunnel und ein Eis am Stil Plug. Ganz unten seht ihr meine beiden neusten von Crazy Factory. :)

Mittwoch, April 19, 2017

30mm.


Mein linkes Ohrloch ist nun wieder auf 30mm gedehnt. Das rechte Ohr ist noch eine totale Baustelle, da bin ich derzeit erst bei 12mm.

Wie viele von euch wissen, war ich damals beim linken Ohrläppchen schon bei 34mm, habe dann eine Zeit lang keinen Schmuck mehr drin getragen und es ist auf 18mm zurückgegangen.

Persönlich liebe ich große Tunnels und spiele immer mal wieder mit dem Gedanken auf 40mm hochzudehnen, aber da ich meinen ganzen Schmuck in 30mm gesammelt habe, bleibe ich höchstwahrscheinlich bei den 30mm.

Ich werde demnächst mal meine Schmucksammlung abfotografieren und euch auf dem Blog zeigen :) Da ich keine Silikontunnels vertrage habe ich ausschließlich Tunnels & Plugs aus Holz, Acryl und Chirurgenstahl. Ich dehne übrigens mit Dehnungsstäben.

 

Donnerstag, April 17, 2014

Interview: Rolf Buchholz ♥

Hallo ihr Lieben :)

Vor ein paar Tagen durfte ich Rolf Buchholz interviewen. Viele kennen ihn sicherlich schon aus Bodymod-Magazinen, aus dem Fernsehen oder aus dem Guinness-Buch der Rekorde. Der meist gepiercte Mensch der Welt ist 52 Jahre alt, kommt aus Dortmund, hat über 453 Piercings und arbeitet als Informatiker bei der Telekom.



Wie kamst du zu deiner Leidenschaft zu Bodymodification? 
Es fing alles 1999 auf der Tattoo Convention in Berlin an. Dort habe ich mein erstes Tattoo, ein Tribal am Bein, und mein erstes Piercing, ein Brustwarzen-Piercing bekommen. Ab da hatte ich Spaß an Tattoos und Piercings. Ich habe viele Tattoo Convention besucht, wo meine Tattoos entstanden sind. Kurz darauf habe ich das Deep Metal in Dortmund gefunden, eines der besten Piercing Studios. Hier sind ab da all meine Piercings entstanden. Ich wurde oft gefragt, warum ich mit den BodyMods angefangen habe, ich habe nie eine Antwort darauf gefunden. Ich glaube es ist einfach der Spaß daran. 

Welches war dein schmerzhaftestes Piercing ?
Es gibt keine schmerzhaften Piercings. Piercen geht so schnell, wenn man es merkt ist es schon vorbei. Da stellt sich nicht die Frage ob es weh tut. Das Problem ist eher was man sich dabei denkt. Das meiste spielt sich im Kopf ab. 

Gibt es ein Bodymod, dass du nicht wieder machen lassen würdest? 
 Keins. Ich bereue keine BodyMods die ich gemacht habe. Heute würde ich vielleicht manches anders machen, dieses liegt aber eher daran, dass es immer neue gute Tättowierer gibt die fantastische Tattoos machen. Ich bereue aber keines meiner Tattoos. 

Wie reagieren andere Leute auf deine Bodymods? Hattest du da schon schlechte Erfahrungen gesammelt? 
 Alle Leute schauen und drehen sich nach mir um. Viele Leute fragen nach einem Foto. Es kommen immer die selben Fragen: Tut das nicht weh? Wie viele Piercing sind das? Ja, es gibt auch negative Erfahrung. Diese sind aber sehr selten, daher macht es keine Probleme.

Welche Bodymods sind in Zukunft noch geplant? 
Ich habe noch nie Pläne für meine BodyMods gemacht. Deshalb gibt es auch keine konkreten Pläne für die Zukunft. 

Was rätst du Bodymod - Anfängern?
Anfängern kann man nur raten, sich zu informieren, bevor man sich BodyMods zulegt. Bei Tattoos kann man zum Beispiel auf Convention gehen und sich anschauen was möglich ist. Danach kann man sich dann überlegen was man haben will und nach dem richtigen Tätowierer suchen. Man sollte auf jeden Fall nichts übereilen. Bei der Auswahl der BodyMods sollt man sich Zeit lassen. Body Mods sollen Spaß machen und man sollte immer daran denken, dass sie für das ganze Leben sind.