Posts mit dem Label Interviews werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Interviews werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Montag, Juni 01, 2015

Interview: Lifetime - Hours

Erneut habe ich eine Bloggerin interviewen dürfen. Diesmal die liebe Jana mit ihrem Blog Lifetime - Hours, welcher noch ganz frisch, nämlich im Januar 2015 gestartet ist. Die Bloggerin selbst ist schon länger in der Bloggerwelt unterwegs und das sieht man meiner Ansicht nach auch anhand ihrer Postings, welche immer gut strukturiert und übersichtlich sind - da macht das Lesen Spaß! :)

1. Hallo Jana, stelle dich und deinen Blog bitte vor und erzähle uns, wie du zum Bloggen gekommen bist.
Hallo Diana. Erst einmal vielen Dank für die tolle Interviewgelegenheit. Ich bin Jana, komme aus dem Süden Deutschlands, liebe es zu bloggen, Bücher/eBooks zu lesen und viel mit Freunden zu unternehmen.
Image and video hosting by TinyPic

Mein Blog lifetime-hours ist noch in den Babyschuhen, da er erst seit Februar diesen Jahres online ging. Davor hatte ich zwei Blogs und habe einfach wieder einen Neuanfang gebraucht, da ich mich einfach weiterentwickelt habe. Auf meinem Blog geht es vorzugsweise um Bücher, Filme, aber auch um meine persönliche Meinung und Themen, die mich bewegen.
Zum Bloggen bin ich gekommen, da ich früher schon viel im Internet unterwegs war, verschiedene Homepages und dann eben später Blogs verfolgt und irgendwann Lust bekommen habe, mitzumachen. Ganz wie bei Nicole und vielen anderen sicherlich auch.
 
2. Du reist gerne und warst unter anderem schon in Portugal, England und Spanien. Welche Städte haben bei dir einen positiven Eindruck hinterlassen?
Generell das ganze Land Spanien hat es mir angetan. Ich habe in Spanisch mein Abitur gemacht und mag deshalb auch die Sprache sehr. Cádiz ist eine Stadt, die mir sehr ans Herz gewachsen ist, da ich dort zwei Wochen mit meinen Freundinnen in einem Sprachkurs verbracht habe. Hamburg, München und Berlin liebe ich in Deutschland und reise auch regelmäßig nach Berlin, meine Freundin besuchen.
3. Auch schaust du gerne Serien und liest viele Bücher. Welche Serien hast du bereits gesehen und welche sind deine persönlichen Favoriten? Wie sieht es bei Büchern aus?
Ich habe unter anderem Gossip Girl, Gilmore Girls, King of Queens, One tree hill, Ally McBeal, Grey's Anatomie, Revenge uvm. gesehen. Meine absoluten Favoriten sind v.a. King of Queens im Genre Komödie, One tree hill im Genre Familie/Freundschaft und Revenge im Genre "Aktion".
In Sachen Bücher liebe ich die Bücher der Autorinnen Monika Feth und Kerstin Gier. Die beiden Frauen haben so tolle Ideen und Schreibstile, die mir einfach total zusagen. Als Krimiautoren mag ich Fitzek und Simon Beckett sehr gerne.

4. Genauso wie ich wohnst du in Baden-Württemberg. Erzählst du uns etwas über deinen Wohnort?
Och über meinen Ort gibt es gar nicht viel zu erzählen. Ich wohne behütet in einem kleinen Dorf in der Nähe von Stuttgart. Meine Arbeit liegt im Nebenort, was wirklich sehr praktisch ist, weil ich nicht weit fahren muss und morgens ausschlafen kann. Ab und an fahre ich nach Stuttgart zum Bummeln oder Feiern, oder nach Ludwigsburg in das Blühende Barock. Auch toll und entspannend ist die Palmenwelt in Sinsheim.

5. Welche drei Dinge würdest du auf eine Weltreise mitnehmen?
Meinen Freund, mein Kindle mit ganz vielen Büchern drauf und einen Fotoapparat, um alles festzuhalten.
_
Das Copyright aller Fotos in diesem Post liegt bei: http://lifetime-hours.blogspot.de

Sonntag, Mai 03, 2015

Interview: Smalltownadventure

Es gibt einfach Blogs, die jeder kennen sollte und ihrer zählt für mich definitiv dazu. Sie gibt sich mit ihren Artikeln sehr viel Mühe und schreibt ausführliche Serien, Film und Buchreviews, zeigt ihre Outfits und hat neulich auch ihren Studiengang vorgestellt.. Eine nette Bloggerin, die auf Kommentare antwortet und eine der Personen, mit denen ich auf Blogspot gerne lange Romane schreibe. Die Rede ist von der lieben Nicole und ihrem Blog Smalltownadventure.

1. Hallo Nicole ♥, Du bloggst auf "Smalltownadventure". Was bewegte dich dazu, einen Blog zu starten und wann war es soweit und wie kamst du auf den Namen "Smalltownadventure"? Stelle dich und deinen Blog meinen Lesern vor :) 
Die Geschichte wie ich zum Bloggen gekommen bin, ist eigentlich die Altbekannte: Lange Zeit habe ich bei großen Bloggern still mitgelesen und irgendwann entstand dann der Wunsch das Ganze selbst mal auszuprobieren, vor allem da ich später gerne auch als Journalistin arbeiten würde und das für mich somit eine interessante Feuertaufe war. Ich konnte so einfach mal sehen, ob mein Schreibstil ankommt. Aktiv bin ich schon seit Sommer 2011, was nun doch schon eine sehr lange Zeit ist (obwohl es mir gar nicht so lange vorkommt, denn die Zeit rennt wirklich) und seitdem ist es aus meinem Alltag nicht mehr wegzudenken, da ich einfach eine Menge Spaß daran habe und mich einfach kreativ ausleben kann. Durch das Bloggen kann ich einfach mal vom stressigen Alltag abschalten und das tun, was meine Leidenschaft ist: Schreiben.

Hinter Smalltownadventure selbst verbirgt sich eine 22-jährige Politikwissenschafts- und Soziologie Studentin, die gerade ihr 2. Semester begonnen hat und noch ganz behütet auf dem bayerischen Land aufwächst. In meiner Freizeit bin ich neben dem Bloggen gerne mit Freunden unterwegs, viel Geld beim Shoppen verprasst, schnappe mir meine Kamera um die „Fotografin“ in mir rauszulassen und bin dazu noch ein kleiner Serien/Film und Buchjunkie, dem auch die Musik sehr wichtig ist. All meine vielfältigen Interessen spiegeln sich thematisch dann auch auf meinem Blog wider. Denn dort zeige ich euch regelmäßig Outfit Kreationen von mir, es gibt immer wieder Kritiken zu Filmen, Serien und Büchern oder auch Posts die sich mit allgemeinen Themen aus den Bereichen verfassen wie die Kino-Neustarts, Staffel Rückblicke oder Spin Offs, gemixt mit Persönlichen Geschichten, Gedanken und Bildern.


2. Auf deinem Blog dreht sich vieles um Serien. Wann und wie hat deine Leidenschaft zu Serien begonnen und welche sind deine drei absoluten Lieblingsserien?
Mit der Erstausstrahlung von Supernatural in Deutschland. Zwar habe ich vorher schon Serien geschaut, aber nicht ganz so intensiv, wie das dann mit dieser Serie der Fall war, denn sie hatte sich nach den ersten Folgen schon zu meiner absoluten Lieblingsserie gemausert, sodass ich bald nicht mehr auf die deutsche Ausstrahlung warten wollte und mir die Folgen dann auf Englisch anschaute.


Meine 3 Lieblinge sind heute jedoch:
  • Teen Wolf, was ja leider immer sehr belächelt wird, nur weil es auf MTV zu sehen ist. Ein Punkt den ich persönlich einfach nur lächerlich finde, denn der Sender, auf dem eine Serie zu sehen ist, sagt nichts über die Qualität aus und die ist hier wirklich sehr hoch. Ich habe selten eine so spannende, interessante und fesselnde Serie gesehen, die sich von Staffel zu Staffel extrem steigert und immer erwachsener wird.
  • Vampire Diaries: Auch wenn die Serie in der 5.Staffel etwas geschwächelt hat und in der 6.Staffel nun am Ende mit dem Ausstieg der Hauptdarstellerin schockiert wird sie immer einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen haben, denn die Geschichte um Elena, Damon und Stefan ist vor allem in den ersten Staffeln sehr spannend und mit vielen überraschenden Wendungen gepflastert. Ich hoffe hier einfach, dass man in der 7.Staffel zurück zu dieser Erzählweise geht.
  • The Originals: Viele standen dem Spin Off ja sehr kritisch gegenüber doch ich habe mich sofort drauf gefreut, denn die Mikaelson Familie hat einfach unglaublich viele Geschichten zu erzählen, deren Potential in Vampire Diaries nie richtig ausgeschöpft werden konnte. Während die Mutterserie ja etwas schwächelt, ist diese Show für mich die Zukunft, denn The Originals tut das was Vampire Diaries mal getan hat: Es schockiert und lässt einem mit offenen Mund zurück.
3. Gibt es einen Lieblingscharakter, den du sofort heiraten würdest?
Puh schwere Frage, denn ich habe wirklich in jeder Serie einen Lieblingscharakter, wenn ich mich aber dann unbedingt einigen müsste, würde die Entscheidung zwischen Damon und Stiles fallen. Damon, weil Frau nun mal auf den Bad Boy steht, der einen immer wieder überrascht und dafür sorgt, dass man über sich selbst hinauswächst und mal was riskiert und Stiles aus Teen Wolf, weil er einfach unglaublich lustig ist und mich mit seinem Sarkasmus immer zum Lachen bringen würde und Humor ist etwas, was ich in einer Beziehung sehr wichtig finde, denn es bringt einen dazu die eigenen Probleme zu vergessen und die Welt nicht ganz so trist zu sehen. Dazu ist Stiles ein sehr loyaler Charakter, der treu ist und einen niemals im Stich lassen würde.

4. Neben Serien zeigst du deinen Lesern auch gerne deine Outfits. Wenn du ein Outfit nun für immer tragen müsstest, für welches würdest du dich entscheiden?
Auch wieder eine Frage die ich sehr schwer zu beantworten finde, denn an der Mode mag ich gerade ihre Vielfalt und das man die Möglichkeit hat jeden Tag eine ganz andere Person zu sein. Man kann sich mal elegant, mal cool und mal erwachsen zeigen und hierbei nicht nur die eigene Persönlichkeit, sondern auch die Stimmung widerspiegeln. Müsste ich mich aber nun wirklich auf ein Outfit festlegen wäre es wohl folgendes: 


Einfach weil ich das Outfit sehr bequem und lässig ,aber gleichzeitig auch sehr edel und modern finde. Es wäre einfach für jede Alltagssituation geeignet, ohne das man ständig daran rumzupfen müsste, jedoch kann man am Abend damit auch feiern gehen. Somit hätte ich ein Outfit, das sich nicht nur für eine Situation eignet, sondern das für mehre Anlässe tragbar ist.

5. Wer sich für Mode interessiert, mag sicherlich auch gerne Shopping? Welche drei Shops gehören für dich bei einem Shoppingtrip dazu?
Definitiv H&M, Bershka und Forever21, auch wenn letzter leider sehr weit von mir entfernt ist, aber diese drei Läden haben einfach immer sehr ausgefallene Klamotten, die immer sehr modern sind und meistens genau meinen Stil treffen. Dazu liegen die Preise auch in einem finanziellen Rahmen, den ich mir leisten kann.

6. Wenn du für eine Serie Drehbuchautorin wärst. Um was würde sich die Serie handeln und wie wäre der Titel?
Ich liebe zwar Mysteryserien, aber schon lange Zeit habe ich mir eine Serie über das alte Ägypten gewünscht (gut mit der Eventserie Tut, wird mir dieser Wunsch nun erfüllt), aber eine Serie ist hier definitiv zu wenig. Ich würde mich wohl dann auch an eine Serie setzen, die an einem ägyptischen Hof spielt und all die Intrigen, Lügen und Dramen dieser Welt zeigt – die es wie wir aus der Geschichte wissen ja reichlich gibt. Dazu wäre es mir wichtig, den Erzählungen so treu wie möglich zu bleiben, auch wenn man natürlich einige Lücken selber schließen muss. Vom Titel her könnte ich auf der Stelle gar keine nennen, da dieser einfach abhängig wäre von den Figuren, die vorkommen und der Thematik die dann behandelt wird.

7. Welche TV Shows sollte deiner Meinung nach jeder kennen? 
Ich finde es ja immer schwer zu sagen welche Serie jeder kennen soll, da einfach jede Show ein ganz spezifisches Publikum anspricht und man auch immer das Genre mögen muss. Somit hätte ich wohl Empfehlungen für verschiedene Gruppen. Wer zum Beispiel eine wirklich gute Jugend Mystery Serie sehen möchte sollte mal in Teen Wolf reinschauen, aus dem historischen Bereich würde ich „Die Tudors“ empfehlen, da man zwar einige Lücken selbst gefüllt hat, jedoch auch viele Originaldialoge und Geschehnisse aus der Zeit mit eingebracht wurden und für jeden, der auf Zombies steht wäre „The Walking Dead“ unverzichtbar, während ich Menschen, die auf Drama, Lügen und Intrigen stehen „Revenge“ und „Scandal“ ans Herz legen würde.

8. In welcher Serie würdest du sofort mitspielen? 
Ich glaube ich würde gerne mal in allen meinen Lieblingen mitspielen, bin da also von Teen Wolf, Vampire Diaries, The Originals hin zu Reign oder The Flash ganz offen :P.

9. Neben Serien und Mode liest du auch gerne. Welches Buch liegt aktuell auf deinem Nachttisch und welches ist dein Lieblingsbuch?
Das ist im Moment der 2.Band von die Bestimmung, der definitiv auch schon etwas länger dort liegt, da ich gerade kaum Zeit zum lesen finde und ich einfach auch schon viel Negatives gehört habe, was mich auch etwas zurückhält. Möchte mich dem Buch aber in den nächsten Tagen wieder etwas mehr widmen und mir natürlich mein eigenes Urteil bilden.

Mein Lieblingsbuch oder besser gesagt meine Lieblingsreihe wird immer Harry Potter bleiben, denn J.K. Rowling hat etwas geschafft, was kaum Autoren hinbekommen: Sie hat eine ganze Generation zum Lesen bewegt und sie in diese magische, komplexe und abenteuerreiche Welt entführt, von der man selbst ein Teil sein wollte. Auf die Potter Bücher habe ich deshalb wochenlang hingefiebert und sie innerhalb kürzester Zeit auch schon durchgelesen – etwas was ich leider seitdem bei keinem Buch mehr hatte.

10. Wenn wir schon bei dem Thema Lesen sind. Welche drei Blogs liest du regelmäßig? 
Auch hier ist es schwer sich auf 3 zu beschränken, da ich einfach sehr viele Blogs regelmäßig lese. Dazu zählen: Janas Blog Lifetime-Hours, Coras Blog Coralinart, Annes Blog Anne Hearts Life, jedoch auch dein Blog zählt mit zu meinen absoluten Lieblingen.

__
Das Copyright aller Fotos in diesem Post liegt bei: http://www.smalltownadventure.net

Donnerstag, April 17, 2014

Interview: Rolf Buchholz ♥

Hallo ihr Lieben :)

Vor ein paar Tagen durfte ich Rolf Buchholz interviewen. Viele kennen ihn sicherlich schon aus Bodymod-Magazinen, aus dem Fernsehen oder aus dem Guinness-Buch der Rekorde. Der meist gepiercte Mensch der Welt ist 52 Jahre alt, kommt aus Dortmund, hat über 453 Piercings und arbeitet als Informatiker bei der Telekom.



Wie kamst du zu deiner Leidenschaft zu Bodymodification? 
Es fing alles 1999 auf der Tattoo Convention in Berlin an. Dort habe ich mein erstes Tattoo, ein Tribal am Bein, und mein erstes Piercing, ein Brustwarzen-Piercing bekommen. Ab da hatte ich Spaß an Tattoos und Piercings. Ich habe viele Tattoo Convention besucht, wo meine Tattoos entstanden sind. Kurz darauf habe ich das Deep Metal in Dortmund gefunden, eines der besten Piercing Studios. Hier sind ab da all meine Piercings entstanden. Ich wurde oft gefragt, warum ich mit den BodyMods angefangen habe, ich habe nie eine Antwort darauf gefunden. Ich glaube es ist einfach der Spaß daran. 

Welches war dein schmerzhaftestes Piercing ?
Es gibt keine schmerzhaften Piercings. Piercen geht so schnell, wenn man es merkt ist es schon vorbei. Da stellt sich nicht die Frage ob es weh tut. Das Problem ist eher was man sich dabei denkt. Das meiste spielt sich im Kopf ab. 

Gibt es ein Bodymod, dass du nicht wieder machen lassen würdest? 
 Keins. Ich bereue keine BodyMods die ich gemacht habe. Heute würde ich vielleicht manches anders machen, dieses liegt aber eher daran, dass es immer neue gute Tättowierer gibt die fantastische Tattoos machen. Ich bereue aber keines meiner Tattoos. 

Wie reagieren andere Leute auf deine Bodymods? Hattest du da schon schlechte Erfahrungen gesammelt? 
 Alle Leute schauen und drehen sich nach mir um. Viele Leute fragen nach einem Foto. Es kommen immer die selben Fragen: Tut das nicht weh? Wie viele Piercing sind das? Ja, es gibt auch negative Erfahrung. Diese sind aber sehr selten, daher macht es keine Probleme.

Welche Bodymods sind in Zukunft noch geplant? 
Ich habe noch nie Pläne für meine BodyMods gemacht. Deshalb gibt es auch keine konkreten Pläne für die Zukunft. 

Was rätst du Bodymod - Anfängern?
Anfängern kann man nur raten, sich zu informieren, bevor man sich BodyMods zulegt. Bei Tattoos kann man zum Beispiel auf Convention gehen und sich anschauen was möglich ist. Danach kann man sich dann überlegen was man haben will und nach dem richtigen Tätowierer suchen. Man sollte auf jeden Fall nichts übereilen. Bei der Auswahl der BodyMods sollt man sich Zeit lassen. Body Mods sollen Spaß machen und man sollte immer daran denken, dass sie für das ganze Leben sind.


Mittwoch, September 04, 2013

Interview mit Puppenzimmer ♥



Vor kurzem durfte ich die liebe Yvonne von Puppenzimmer interviewen. Ihr Blog ist traumhaft gestaltet, voll mit schönen Bildern und vorallem DIY und leckeren Rezepten. Wir haben sogar etwas gemeinsam: Unsere alte Heimat & unsere neue Heimat! :)


Sonntag, November 27, 2011

Interview: Lu zieht an

Heute stelle ich euch die schöne Luciana von Lu zieht an vor. Ihr Blog war vor einigen Jahren der Allererste, welchen ich anfing zu lesen und somit auch zum Bloggen kam. Sie beweist ihren Lesern, dass man auch ohne Topmodelmaße eine erfolgreiche Bloggerin sein kann.